Startseite » Kochen » Versalzenes Essen retten

Versalzenes Essen retten

  • Kochen
Essen versalzen: Was tun?

Nicht immer ist der Koch verliebt, wenn das Essen versalzen ist. Das Missgeschick kann jedem passieren, selbst Küchenprofis. Doch muss die Speise nicht entsorgt werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, zu viel Salz etwas zu neutralisieren.

Schnelligkeit zählt

Wenn du direkt bemerkst, dass du zu viel Salz für die Suppe oder das Schmorgericht erwischt hast, solltest du es umgehend mit einem Löffel oder einer Schöpfkelle abschöpfen, bevor es sich aufgelöst hat. Dabei darfst du notfalls großzügig Flüssigkeit mit wegnehmen. Von Fleisch lässt sich das Salz einfach abwaschen oder abklopfen. Handelt es sich um Nudeln oder Reis, kann das Kochwasser einfach abgegossen und durch frisches Wasser ersetzt werden.

Der Kartoffeltrick

Sollte sich das Salz schon im Gericht verteilt haben, können kleine Stücke oder Scheiben einer geschälten Kartoffel helfen, einen Teil des Salzes aufzunehmen. Diese müssen 10 bis 15 Minuten mitkochen und können dann entfernt werden. Sind Kartoffeln nicht zur Hand, kannst du es mit Karottenstücken oder trockenem Brot versuchen.

Kartoffeln helfen bei versalzenem Essen

Kartoffeln nehmen Salz auf und können bei versalzenem Essen helfen

Das Essen strecken

Schmeckt das Essen nach dem Kartoffeltrick immer noch versalzen, können Suppen und Soßen mit einer neutralen Flüssigkeit gestreckt werden. Du kannst Wasser, Milch oder Sahne verwenden. Wähle aus, was am besten zum Gericht passt. Auch etwas Frischkäse oder Crème fraîche kann helfen, den Salzgeschmack zu neutralisieren.

Sahne hilft bei versalzenem Essen

Das Essen mit Sahne strecken, kann helfen den Salzgeschmack zu neutralisieren.

Mit Aromen arbeiten

Ist ein Gericht zu salzig geraten, können süße Aromen als Gegenspieler fungieren. Verwenden lässt sich beispielsweise Haushaltszucker. Für den Braten hat sich Honig bewährt, der sich sehr gut auf das Fleisch aufstreichen lässt und ihm beim Braten eine schöne Kruste verleiht. Möchtest du keinen Zucker verwenden, kannst du alternativ etwas Säure zugeben. Zur Auswahl stehen Zitronensaft, Essig oder Weißwein.

Tipp: Verwende nicht zu viel Süße oder Säure. Es ist besser, mit geringen Mengen zu arbeiten und das Gericht immer wieder abzuschmecken.

Manchmal hilft nichts

Ganz so hoffnungslos ist es nicht, außer der gesamte Inhalt des Salzstreuers ist ins Essen gefallen. Es kann sich durchaus lohnen, das gleiche Gericht noch einmal ohne Salz zu kochen und dann das versalzene Essen mit dem ungesalzenen Essen zu vermischen. Bei Suppen oder Gemüsepfannen, bei gekochtem Reis oder Hülsenfrüchten funktioniert das sehr gut. Die nicht benötigten Portionen kannst du einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt aufwärmen und servieren.

Versalzenem Reis mit nicht gesalzenem Reis mischen

Versalzenen Reis am besten mit nicht gesalzenem Reis mischen

Vorbeugende Tipps:

  • Salz nie direkt aus der Packung in den Topf schütten
  • immer auf der Hand oder dem Löffel vordosieren
  • zwischendurch immer wieder kosten
  • Salz stets sparsam verwenden und lieber einen Salzstreuer zum Nachwürzen auf den Tisch stellen

Tags:
nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.