Startseite » Kochen » Wie kann man Lasagne aufwärmen?

Wie kann man Lasagne aufwärmen?

  • Kochen
lasagne aufwärmen

Lasagne gehört zu den Mahlzeiten, von denen man gern auch einmal etwas mehr macht. Dies hat allerdings zur Folge, dass die Lasagne später wieder aufgewärmt werden muss, was bei Nudelgerichten nicht immer ganz einfach ist. Nudeln trocknen mit der Zeit oft aus und werden hart. Im Falle von Lasagne kommt zudem hinzu, dass die Platten die Soße aufsaugen und auch die oberste Schicht des Käses ebenfalls gern einmal trocken wird.

Diese potenziellen Schwierigkeiten bedeuten jedoch nicht, dass sich Lasagne nicht trotzdem erneut wieder aufwärmen lässt. Um das Austrocknen zu verhindern, ist es wichtig, für etwas Feuchtigkeit zu sorgen. Wer es sich das Leben einfach machen möchte, nutzt dafür etwas Wasser, das einfach über das Lasagne getröpfelt wird. Der leckerere Weg ist allerdings eine Béchamelsauce, die auch oft zum Rezept der Lasagne gehört. Diese wird ebenfalls vor dem Aufwärmen über die Lasagne gegossen, wobei du anschließend auch noch etwas Käse dazugeben kannst.

Die Lasagne im Backofen aufwärmen

Da die Lasagne im Ofen gebacken wurde, ist dieser auch ein logischer Ort, um sie wieder aufzuwärmen. Bei Ober- und Unterhitze sind rund 180 Grad die ideale Temperatur für das Aufwärmen. Wichtig ist dabei, dass die Lasagne zuvor mit Alufolie abgedeckt wird. Andernfalls vertrocknet die gerade neu hinzugegebene Flüssigkeit zu schnell und die Nudelplättchen werden hart. Die Aufwärmdauer im Ofen beträgt rund 20 Minuten. Wer sich dafür entschieden hat, zusätzlich zur Béchamelsauce noch etwas Käse hinzugegeben, sollte die Abdeckung für die letzten fünf Minuten entfernen und die Temperatur auf 200 Grad erhöhen. Auf diese Weise bekommt der Käse noch etwas Farbe.

Die Mikrowelle als Alternative

Mit 20 Minuten dauert das Aufwärmen im Backofen vergleichsweise lange. Willst du dich nicht so lange gedulden, kannst du auf die Mikrowelle als Alternative zurückgreifen. Wichtig ist dabei, dass eine mittlere Wattstufe gewählt wird, um das Austrocknen zu verhindern. Nach rund fünf Minuten ist die Lasagne servierfertig. Kommt sie direkt aus dem Kühlschrank können es auch ein oder zwei Minuten mehr sein. Darüber hinaus sollte der Teller ähnlich wie beim Erwärmen im Backofen abgedeckt werden. Auch hier geht es wieder darum, dass die zugegebene Flüssigkeit möglichst nicht sofort verdampft.

Tags:
nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.