Home / Neuheiten  / Alufolie im Backofen: Ist das gefährlich?

Alufolie im Backofen: Ist das gefährlich?

alufolie im backofen gefährlich

Der Backofen zählt in der Küche zu den Elektrogeräten, die fast täglich in Betrieb sind. Die Öfen werden zum Backen, Schmoren, Garen, Grillen oder einfach nur zum Aufwärmen von Speisen oder Lebensmitteln genutzt. Zum Sauberhalten der Bleche und Gitter wird im Backofen neben Backpapier oftmals auch Aluminiumfolie verwendet. Die silbernen Folien sind allerdings nicht für alle Zwecke optimal geeignet.

Aluminiumfolien sind im Backofen mehrmals verwendbar

Anders als in einer Mikrowelle ist die Verwendung von Alufolien eher ungefährlich. Da in einem Backofen von der silbernen Folie keine Mikrowellen reflektiert werden, entsteht keine Gefahr. Auch die Temperaturen von bis zu 250 °C sind für eine Alufolie im Normalfall kein Problem. Bei höheren Temperaturen könnte ein Backpapier sogar Feuer fangen. Dies ist bei einer Alufolie nicht der Fall. Im Gegensatz zum Backpapier haben Aluminiumfolien außerdem den Vorteil, dass sie mehrmals verwendet werden können. Selbstverständlich lösen sich beim Backen oder Braten minimalste Mengen an Aluminium aus der Folie. Diese geringen Mengen sind aber für den menschlichen Organismus unbedenklich. Schließlich werden ja auch viele Fertiggerichte für den Backofen in praktischen Aluminiumschalen angeboten.

Alufolie ist nicht für alle Lebensmittel gut geeignet

Wie alles im Leben hat auch die Alufolie zwei Seiten. Die matte und die glänzende Seite der Folie sollten daher auch unterschiedlich verwendet werden. Wer in der Folie etwas im Backofen warmhalten möchte, deckt die Speisen oder Lebensmittel einfach so zu, dass die glänzende Oberfläche nach außen zeigt. Auch das Einwickeln der Lebensmittel ist ohne Weiteres möglich. Die Hitze wird auf der glänzenden Seite besser reflektiert. Beim Garen von Lebensmitteln wie Gemüse, Fisch oder Fleisch kommt die matte Seite der Alufolie nach außen. Diese Seite nimmt mehr Hitze auf und die eingewickelten Lebensmittel werden dadurch schneller und gleichmäßiger gegart. Einen kleinen Nachteil bildet die Alufolie allerdings bei salz- oder säurehaltigen Lebensmitteln. Durch Salze und Säuren, zum Beispiel bei mariniertem Fleisch oder Fisch, wird das Metall aus der Folie gelöst. Diese Mengen sind dann doch nicht mehr unbedenklich. Vor allem, wenn die verwendete Alufolie dann mehrfach für die unterschiedlichen Zubereitungen benutzt wird. Auch das Einwickeln von Lebensmitteln über einen längeren Zeitraum in Alufolie ist nicht besonders förderlich.

Tags:

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen