Home / Ratgeber  / Geräte  / Wie lange hält in der Regel eine Spülmaschine?

Wie lange hält in der Regel eine Spülmaschine?

Wie lange hält eine Spülmacshine

Eine Geschirrspülmaschine gehört in den meisten deutschen Haushalten zum Standard. Doch sie ist nicht gerade billig und viele stellen sich deshalb die Frage: Wie lange eigentlich hält sie und was kann man tun, um ihre Lebensdauer zu erhöhen?

Durchschnittlich 2.000 Spülgänge möglich

Wie viele Jahre deine Spülmaschine durchhält, liegt hauptsächlich daran, wie oft du sie benutzt. Das heißt, lebst du allein, brauchst du eventuell 2 bis 3 Tage, bis sie voll ist. Hast du eine große Familie, nutzt du sie vielleicht beinahe jeden Tag. Über den Daumen gepeilt geben die meisten Hersteller ihrem Produkt 2.000 Spülgänge, bis es das erste Mal den Geist aufgibt. Aufgrund dieser Angabe die Lebensdauer auszurechnen, ist entsprechend deiner Situation eine leichte Mathematikaufgabe. Im Durchschnitt wirst du auf 10 bis 12, maximal 15 Jahre kommen. Danach allerdings musst du die Maschine nicht zwingend austauschen. Oft genügt eine Reparatur und du kannst sie länger nutzen.

Qualität, Standort und Bedienung – ausschlaggebend für die Lebensdauer

Ob dein Geschirrspüler 2.000 Spülgänge mitmacht, hängt natürlich auch davon ab, welches Modell du kaufst, wo du ihn aufstellst und wie du ihn bedienst. Auf alle Fälle bist du auf der sicheren Seite, wenn du Markenprodukte bevorzugst. Zwar musst du bei ihnen mehr Geld hinlegen, bekommst dafür aber Qualität und jederzeit passende Ersatzteile. Wann du die ersten davon brauchst, bedingen zudem individuelle Gegebenheiten, wie die Wasserhärte sowie der Standort der Maschine. Was Letzteren betrifft, meide bitte feuchte und unbeheizte Umgebungen. Die mag deine Spülmaschine ebenso wenig, wie extrem verschmutztes Geschirr und die permanent falsche Wahl des Spülprogramms.

Gute Wartung – intakte Spülmaschine – blitzblankes Geschirr

Genau wie ein Kraftfahrzeug braucht auch deine Spülmaschine vorbildliche Wartung. Die beginnt bereits bei jedem Spülgang. Halte danach die Klappe für mindestens 1 Stunde offen, damit alle Feuchtigkeit entweichen kann. Wische bei der Gelegenheit bitte gleich die vordere Dichtung mit ab, denn diese wird beim Waschen nicht sauber. Ebenso solltest du von Zeit zu Zeit den Innenraum reinigen. Naben Lappen und speziellem Maschinenreiniger empfiehlt es sich, bei jedem 20. Spülgang die höchste Wassertemperatur einzustellen. Ansonsten gib immer Klarspüler sowie nach Bedarf gegen Verkalkungen ein Spezialsalz hinzu. Deine Spülmaschine und blitzblankes Geschirr werden es dir danken.

 

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen