Startseite » Ratgeber » Geräte » Wie viel Platz braucht ein Kochfeldabzug?

Wie viel Platz braucht ein Kochfeldabzug?

Wie viel Platz braucht ein Kochfeldabzug?

Wer heute eine neue Küche montiert oder montieren lässt, möchte in der Regel mit allen modernen Elektro- und Haushaltsgeräten ausgestattet sein. Wurden früher über den Herd Dunstabzugshauben in einem separaten Schrank oder freihängend installiert, kommen heute vermehrt moderne Kochfeldabzüge oder Muldenlüfter zum Einsatz. Die in das Kochfeld eingelassenen Abzüge arbeiten sehr effektiv und filtern schlechte Gerüche aus der Umgebungsluft. Wie viel Platz benötigt ein Kochfeldabzug?

Die Technik eines Kochfeldabzugs ist in einem Schrank untergebracht

Anders als eine Dunstabzugshaube ist der Kochfeldabzug direkt in das Induktions- oder Ceranfeld integriert. Der Abzug sitzt entweder an der Stirnseite, mittig oder an den Seiten der Kochfelder. Die Technik für den Kochfeldabzug befindet sich im Unterschrank des Elektroherds. Hier sitzen der Motor, der Fettfilter und die Fettfilterwanne. Je nach Modell muss der Unterschrank unter dem Kochfeld einen relativ großen Innenraum haben. Die Hersteller der verschiedenen Modelle empfehlen eine Breite von 70 bis 90 cm. Da Fett, Dampf und Gerüche bei einem Kochfeldabzug viel intensiver abgesaugt werden, muss er auch öfter und in regelmäßigen Abständen gereinigt werden.

Auf die Schublade kommt es an: Bei ORANIER hast du direkt unter dem Kochfeld Platz für Besteck und Co.

Auf die Schublade kommt es an: Bei ORANIER hast du direkt unter dem Kochfeld Platz für Besteck und Co. Foto: ORANIER

Eine Besonderheit ist hier ORANIER: Der deutsche Hersteller ermöglicht bei seinen Kochfeldabzügen den vollen Stauraum im Schrank darunter. Schubladenauszüge können direkt unter dem Kochfeld eingebaut werden – je nach Planung auch bis zur vollen Tiefe. So bleiben Kochlöffel, Gewürze, Töpfe und Pfannen auch weiterhin in Griffnähe. Gerade in kleineren Küchen, in denen kein Platz für weitere Schränke ist, ein echter Mehrwert.

Mehr über ORANIER Kochfeldabzüge erfahren

Die einzelnen Teile des Kochfeldabzugs sind normalerweise spülmaschinenfest

Mit der Reinigung des Kochfelds kannst du in einem Arbeitsgang die Einströmdüse und die Verschlussklappe des Abzugs reinigen. Dies funktioniert einfach mit einem modernen Ceranfeld-Reiniger, einem Tuch und lauwarmem Wasser. Sobald der Fettfilter oder die Fettfilterwanne gereinigt werden müssen, leuchtet bei den modernen Kochfeldabzügen eine Warnleuchte auf. Der Fettfilter und die Wanne können bei fast allen Modellen mit wenigen Handgriffen entnommen werden. Oftmals sind die Teile des Abzugs nur mit Clips befestigt. Nach der Entnahme werden der Filter und die Fettwanne in die Spülmaschine gestellt. Der Filter und die Wanne bestehen aus rostfreiem Edelstahl. Sie sind daher sehr langlebig und einfach zu reinigen. Der Kochfeldabzug hat eine optimale Leistung, wenn die Filtereinheiten mindestens ein- bis zweimal monatlich gereinigt werden.

Der Kochfeldabzug oder Muldenlüfter ist leiser als eine Dunstabzugshaube

Der Kochfeldabzug oder Muldenlüfter hat gegenüber der herkömmlichen Dunstabzugshaube auch einige Vorteile. Eine Abzugshaube, die über dem Kochfeld montiert ist, arbeitet weniger intensiv und ist auch nicht immer optisch ein Blickfang. Dämpfe, Gerüche und auch Fett gelangen bei einer Dunstabzugshaube einfacher in die Raumlauft. Dies ist bei einem Kochfeldabzug nicht der Fall. Des Weiteren ist eine Dunstabzugshaube in vielen Fällen auch lauter als ein Muldenlüfter. Der Motor sitzt bei der Abzugshaube auf Kopfhöhe und kann bei Unterhaltungen in der Küche recht störend wirken. Letztendlich haben großgewachsene Köchinnen und Köche mit einem Kochfeldabzug im Gegensatz zur Dunstabzugshaube eine viel größere Kopffreiheit. Der Kochfeldabzug ist auch für eine freistehende Kochinsel eine optisch hervorragende Lösung.

Freie Sicht: Kücheninsel mit Dunstabzug nach unten von elica. Foto: elica

Freie Sicht: Kücheninsel mit Dunstabzug nach unten von elica. Foto: elica

 
Titelbild: SILVERLINE Kochfeld mit integrietem Dunstabzug Flow-In Advanced

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert