Startseite » Neuheiten » Thermomix: Sind 2 Mixtöpfe sinnvoll?

Thermomix: Sind 2 Mixtöpfe sinnvoll?

Thermomix Mixtopf

Der Thermomix ist eine große Anschaffung. Doch wer ihn einmal hat, will ihn in der Regel auch nicht mehr missen. Beim Kauf erhältst du das Gerät mit einer Grundausstattung, die einen Mixtopf umfasst. Doch lohnt sich die Anschaffung eines zweiten? Wir geben dir die Pros & Contras.

Deshalb ist der Mixtopf so wichtig

Der Mixtopf ist neben dem Grundgerät das wichtigste Teil am Thermomix. Hier werden Zutaten eingefüllt, erhitzt, verrührt, geschlagen, püriert und vieles mehr. Der Topf dient auch als Basis für den Varoma-Aufsatz, indem du Fleisch, Fisch oder Gemüse dünsten kannst. Der Mixtopf misst rund zwei Liter und bietet somit reichlich Platz auch für Suppen, Cremes oder geschlagene Sahne. Dank seines stabilen Griffs lässt sich der Topf leicht vom Gerät nehmen. Du kannst den Mixtopf von Hand spülen oder in den Geschirrspüler geben.

Thermomix Deckel stinkt

Der Mixtopf ist das Herzstück des Thermomix. Foto: Vorwerk

Das kannst du mit einem zweiten Mixtopf anstellen

Ohne Mixtopf geht es nicht, braucht man aber einen zweiten? Wer viel mit dem Thermomix kocht, wird diese Frage klar mit einem “Ja” beantworten. Ein zweiter Mixtopf erspart dir ständiges Spülen, wenn du verschiedene Zutaten nacheinander zubereiten willst. Etwa wenn du einen Nachtisch oder eine Suppe vorbereiten willst, bevor du mit dem Hauptgereicht fortfährst. So kannst du die vorbereitete Speise einfach kaltstellen und vor dem Servieren noch einmal im Thermomix erwärmen. Gerade wenn du in Ruhe mit deiner Familie oder deinen Gästen essen willst, ist es praktisch, wenn du nicht ständig am Spülbecken stehst.

Thermomix Familie Freunde

Thermomix Familie Freunde. Foto: Vorwerk

Ebenso ärgerlich ist es, wenn dein Mixtopf gerade im laufenden Geschirrspüler steckt und du nicht an ihn herankommst. Ohne einen zweiten Topf kannst du den Thermomix für diese Zeit dann nicht benutzen.

Tipp: Verwende deinen zweiten Mixtopf doch für das Anmischen deiner eigenen Kosmetik oder die Zubereitung von Tierfutter. Kennzeichne den Topf in diesem Fall, damit du die Behältnisse nicht verwechselst.

Pros & Contras für einen zweiten Thermomix-Topf

Wir finden, ein zweiter Mixtopf für den Thermomix lohnt sich in jedem Fall, wenn du

  • regelmäßig mit dem Thermomix kochst
  • den Mixtopf nach der Nutzung nicht sofort reinigen willst
  • gerne mehrere Speisen hintereinander zubereitest
  • einzelne Speisen vorbereiten und kaltstellen möchtest.

Nicht unbedingt nötig ist ein zweiter Mixtopf, wenn du

  • den Thermomix eher selten nutzt
  • meist nur eine Speise zubereitest
  • viel Zeit zum Kochen und Zubereiten hast

Titelbild: Vorwerk

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.