Startseite » Kochen » Wie lange brauchen Backofenpommes?

Wie lange brauchen Backofenpommes?

  • Kochen
backofen pommes

Leckere Pommes lassen sich auch ganz bequem im Backofen zubereiten. Wichtig ist dabei vor allem, dass die Backzeit stimmt. Fällt diese zu kurz aus, dann sind die Pommes oft noch labbrig und weich, während zu langes Backen sie in einen Kartoffelkeks verwandelt. Zusätzlich zur richtigen Backzeit lohnt es sich zudem, den einen oder anderen Tipp zu berücksichtigen, um wirklich knusprige Backpommes zu bekommen.

Die richtige Garzeit für Backofenpommes

Ein wichtiger Aspekt bei der Zubereitung von Pommes ist die Dicke. Wie dick eine perfekte Pommes sein muss, ist generell immer Geschmackssache. In Hinblick auf die Backzeit ist allerdings wichtig, dass die dickeren Pommes, also alles über einen Zentimeter, auch eine etwas längere Backzeit benötigen.

Grundsätzlich sollten Backpommes in einem Umluftofen bei 180 bis 200 Grad zubereitet werden. Wer nur mit Ober- und Unterhitze arbeitet, sollte die Temperatur auf 200 bis 220 Grad erhöhen. Die generelle Garzeit beträgt rund 30 Minuten, wobei es sich empfiehlt, nach rund der Hälfte der Zeit alle Pommes auf dem Blech einmal zu wenden. Fallen die Pommes etwas dicker aus, kann die Backzeit auf 35 bis 40 Minuten steigen.

Wichtig ist zudem, dass nicht jeder Ofen identisch arbeitet, auch wenn die gleiche Temperatur eingestellt ist. Wer wirklich perfekte Backofenpommes haben möchte, sollte mehrere Versuche starten und die Zeiten jeweils genau im Auge behalten. Während bei manchen Backöfen der ideale Zustand schon nach 28 Minuten erreicht ist, kann es bei anderen auch bis zu 33 Minuten dauern.

Sollten die Pommes vorgekocht werden?

Grundsätzlich müssen Pommes nicht vorgekocht werden, trotzdem kann es sich lohnen. Durch den Kochvorgang wird die Stärke aus den Kartoffeln gekocht, was wiederum dazu beiträgt, dass die Pommes knuspriger werden. Gekocht wird dabei erst, nachdem die Pommes schon geschnitten sind. Zudem empfiehlt es sich, einen Schuss Essig in das Wasser zu geben, um ein frühzeitiges Bräunen zu verhindern.

Die Pommes werden im Topf allerdings nicht wie Kartoffeln komplett durchgekocht. Das Ziel ist nur ein kurzes Aufkochen. Auch hier spielt wieder die Breite eine Rolle. Bei schmalen Pommes sollte das Wasser 2 bis 3 Minuten kochen, bei einer eher dickeren Version empfehlen sich 4 bis 5 Minuten.

Tags:
nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.