Home / Kochen  / Warum werden Pommes im Backofen nicht knusprig?

Warum werden Pommes im Backofen nicht knusprig?

knusprige pommes backofen

Ganz traditionell werden Pommes in der Fritteuse mit viel Öl knusprig gebraten. Allerdings ist diese Zubereitungsmethode nicht besonders gesund und sehr aufwändig. Außerdem setzt sich im Anschluss ein unangenehmer Fettgeruch in der Küche fest, welcher sich nur schwer loswerden lässt. Deshalb bevorzugen viele Menschen den Backofen anstatt der Fritteuse, mit dem sich Pommes deutlich fettärmer und ohne störende Geruchsentwicklung zubereiten lassen. Jedoch werden die Pommes dabei oft nicht wirklich knusprig, ein Umstand, der durch verschiedene Faktoren ausgelöst wird.

Zubereitung von tiefgekühlten Pommes

Wenn frittierte Tiefkühlgerichte wie Pommes auf dem Backblech liegen, tritt dabei unweigerlich Feuchtigkeit aus. Diese kann nirgendwo hin entweichen und die Pommes bleiben beim Backen im eigenen Sud, sodass sie dadurch nicht richtig knusprig werden. Eine Lösung für dieses Problem bietet das vorherige Auftauen an, dazu werden die Pommes anschließend noch mit Küchenpapier trocken getupft. Anstatt sie im Ofen direkt auf das Backblech zu legen, besser ein erhöhtes Auskühlgitter darüber geben. So kann die austretende Flüssigkeit auf das Backblech tropfen und verdunstet. Diese heiße Luft zirkuliert um das Gargut, dadurch werden die Pommes viel gleichmäßiger gegart sowie schön braun und knusprig.

Die richtige Form und Sorte für selbstgemachte Pommes

Um außen knusprige und innen weiche Pommes zu erhalten, ist die Auswahl der richtigen Kartoffelsorte entscheidend. Ideal sind mehlig kochende Kartoffeln, als Alternative lassen sich auch vorwiegend festkochende Sorten verwenden. Ob die Schale bei selbstgemachten Pommes dranbleibt ist reine Geschmackssache. Wer die Kartoffeln jedoch nicht schält, sollte sie vorher gründlich waschen. Im Anschluss spielt die Form beim Schneiden eine extrem wichtige Rolle. Die Kartoffeln in dünne Sticks schneiden, aber nicht zu dünn, da die Pommes ansonsten verbrennen. Dagegen bleiben zu dicke Sticks in der Mitte roh. Perfekt ist ein Durchmesser von wenig mehr als einem halben Zentimeter.

Pommes salzen und ölen

Wer Pommes selber macht, muss diese unbedingt salzen und ölen, damit sie knusprig werden. Allerdings sollte das Öl nur sparsam eingesetzt werden. Nach dem Abtrocknen die in Sticks geschnittenen Kartoffeln in eine Schüssel geben und darin mit etwas Öl sowie Salz schwenken. Das Salz entzieht den Kartoffeln beim Backen das enthaltene Wasser, lässt die Pommes aber von außen nicht austrocknen, sodass sie eine knusprige Kruste bekommen. Danach die Pommes auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und bei 180° bis 200° Celsius ungefähr eine halbe Stunde backen.

Tipp: Nach der Hälfte der Backzeit die Pommes einmal wenden, damit sie von allen Seiten knusprig gebacken werden.

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen