Startseite » Kochen » Wie lange kann man gebratenes Fleisch einfrieren?

Wie lange kann man gebratenes Fleisch einfrieren?

  • Kochen
Gebratenes Fleisch einfrieren

Wer sich Gäste einlädt, verrechnet sich sehr schnell mal bei den Portionen oder der Hunger war kleiner als gedacht. Auch bei Grillfesten im Sommer bleibt in vielen Fällen schon mal was übrig. Im Kühlschrank bleibt geschmortes, gebratenes oder gegrilltes Fleisch durchaus zwei Tage haltbar. Zu viel Fleisch kann aber auch eingefroren werden. Doch wie lange kann man gebratenes Fleisch eigentlich einfrieren?

Das gebratene Fleisch wird vor dem Einfrieren gut verpackt

Schnitzel, Steaks, Burger-Patties, aber auch Bratenfleisch. Gegen das Einfrieren von gebratenem Fleisch spricht im Grunde genommen nichts. Wichtig ist aber, dass das Fleisch vor dem Einfrieren gut durchgebraten wird. Nach dem Braten muss das Fleisch vor dem Einfrieren auf Zimmertemperatur abkühlen. Ganze Braten oder die Reste solltest du in Scheiben schneiden. Die dünneren Scheiben frieren schneller durch und tauen zu einem späteren Zeitpunkt auch einfacher wieder auf. Zum Frieren verpackst du das Fleisch entweder in Frischhaltebeutel oder in Plastikschüsseln mit einem dicht schließenden Deckel. In einem Gefrierschrank, in dem eine Temperatur von -18 °C herrscht, kann das Fleisch dann ohne Weiteres bis zu sechs Monate eingefroren werden.

Nach dem Auftauen muss Fleisch nochmals gut durcherhitzt werden

Das Auftauen des schon fertig gebratenen Gefrierguts sollte im Kühlschrank erfolgen. Dies ist besonders in der warmen Jahreszeit von Vorteil. Das aufgetaute Fleisch, ganz egal in welcher Form, solltest du unbedingt nochmals kurz durcherhitzen. Dadurch werden mögliche Bakterien abgetötet. Dies ist besonders bei eingefrorenem Geflügelfleisch wichtig, da sich unter Umständen Salmonellen bilden könnten. Einen Nachteil birgt das Einfrieren von Fleisch aber doch. Je länger das Fleisch eingefroren ist, desto mehr leidet der Geschmack. Dies liegt in aller Regel am sogenannten Gefrierbrand. Der Gefrierbrand ist ein Wasserverlust beim Gefriergut. Der Geschmack des Fleischs wird im Wasser gebunden. Beim Auftauen läuft diese Flüssigkeit ab. Eingefrorenes Fleisch solltest du daher so schnell wie möglich wieder auftauen und verzehren.

Tags:
nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.