Home / Kochen  / Lamm im Ofen zubereiten: Wie lange und wie heiß?

Lamm im Ofen zubereiten: Wie lange und wie heiß?

Lammfleisch aus dem Ofen: Garzeit, Temperatur, Wie lange, Marinade, würzem

Die gute Nachricht gleich zu Beginn: Lamm im Ofen zubereiten ist keine Herkulesaufgabe. Fleisch von guter Qualität beim Schlachter einzukaufen, ist nämlich schon die halbe Miete! Danach gehst du einfach Schritt für Schritt nach dieser Anleitung vor, um deinen Gästen zum Abschluss einen schmackhaften Braten auf den Tisch zu zaubern.

Die perfekte Marinade

Damit das Lammfleisch gleichmäßig im Backofen gart, sollte es vor dem Hineinschieben Raumtemperatur haben. Daher ist es ratsam, das Fleisch rund eine Stunde vor dem Zubereiten aus dem Kühlschrank zu nehmen. Bevor du das Lamm jetzt mit Gewürzen einreibst, heize deinen Ofen auf eine Temperatur von etwa 205 Grad vor. Weil das Lammfleisch besonders zart ist, sparst du dir eine komplizierte Marinade. Es reicht, wenn du es mit Olivenöl und ein wenig Zitronensaft einreibst, Rosmarin, Thymian, Knoblauch und Salbei hinzufügst und es anschließend nach Belieben salzt und pfefferst.

Richtige Zubereitung

Der Bräter für dein Lamm sollte nicht viel größer als die Keule selbst sein. Schiebe das gewürzte Fleisch darin nun für eine halbe Stunde in den Ofen, um es bei großer Hitze scharf anzubraten. Nach rund 30 Minuten reduzierst du die Temperatur auf 175 Grad und lässt das Fleisch für zusätzliche 30 bis 60 Minuten im Ofen schmoren. Mit einem Fleischthermometer kannst du überprüfen, ob dein Lamm die gewünschte Temperatur erreicht hat.

Garzeit: Blutig, medium oder well done

Wenn du das Lamm am liebsten blutig genießt, sollte das Fleisch eine Temperatur von 52 Grad erreichen. Bei einem halben Kilogramm Lamm dauert das rund 15 Minuten. Bevorzugst du dein Fleisch eher medium, sind 55 Grad die optimale Temperatur und du musst 20 Minuten Garzeit einrechnen. Für die Variante well done benötigen 500 Gramm Lamm 57 Grad und etwa 25 Minuten im Ofen.

Nach dem Garen das Fleisch ruhen lassen

Nachdem du das Lamm aus dem Ofen gezogen hast, solltest du es eine viertel Stunde lang rasten lassen. Die Bratensäfte dringen in dieser Zeit vollständig in das Fleisch ein und es schmeckt dann besonders saftig und würzig. Schneide das Lammfleisch vor dem Servieren nun in etwa 2,5 cm dicke Scheiben. Solltest du eine Keule mit Knochen gebraten haben, empfiehlt es sich, alle 2,5 cm Einschnitte zu machen, die Keule senkrecht aufzustellen und dann mit einem scharfen Messer entlang des Knochens zu schneiden. Auf diese Weise sollte sich das gut durchgebratene Fleisch einfach vom Knochen lösen.

Tipps für das perfekte Lamm aus dem Ofen

Lammfleisch wird gerne mit einer traditionellen Minzsauce serviert. Diese lässt sich sehr einfach aus den Zutaten Olivenöl, Knoblauch, Zitronensaft, Joghurt und frische Minze im Mixer zubereiten. Übergieße das Lammfleisch alternativ mit einer Bratensauce aus einer angebratenen Zwiebel, etwas Hühnerbrühe und einer halben Tasse Wein. Die übriggebliebenen Lammfleisch-Scheiben lassen sich in Alufolie gewickelt gut einfrieren und bei rund 175 Grad wieder erwärmen. Im Kühlschrank halten sich die Reste deines Lamms rund 3 Tage.

 

Mehr zum Thema: 

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen