Home / Kochen  / Wie lange braucht ein Hähnchen in der Fritteuse?

Wie lange braucht ein Hähnchen in der Fritteuse?

huhn fritteuse

Ein ganzes Hähnchen, da sind sich viele einig, sollte knusprig gebacken auf den Tisch kommen. Dabei muss es nicht einmal aus dem Backofen kommen. Die Fritteuse leistet dir gute Dienste, wenn du ein typisches Backhendl zubereiten willst. Wie das funktioniert und wie lange Hähnchen in der Fritteuse garen muss, erfährst du bei uns.

Warum sollte man Hähnchen in der Fritteuse zuzubereiten?

Denken wir an ein ganzes Hähnchen, das serviert werden soll, kommt uns als Erstes die knusprige Haut in den Sinn. Klopfst du mit der Gabel auf die Hähnchenhaut, sollte ein hohles Geräusch erklingen. Dann kannst du dir sicher sein, dass es auch beim Draufbeißen knuspert. Ist die Kruste dann auch noch kräftig gewürzt, wird das Geschmackserlebnis perfekt.

Der beste Grund, um Huhn in der Fritteuse zuzubereiten: Die knusprige Panade

Der beste Grund, um Huhn in der Fritteuse zuzubereiten: Die knusprige Panade

Hähnchenhaut knusprig zu bekommen, ohne dass das Fleisch trocken wird, ist aber gar nicht so einfach. Gart man Hähnchen bei niedriger Temperatur im Backofen, bleibt es zwar saftig, die Haut aber ebenso weich. Ist die Hitze allerdings zu hoch, kann das Hähnchenfleisch zu zäh werden und die Knusperhaut zu dunkel.

Huhn bei Niedrigtemperaturverfahren zubereiten, sorgt für ein saftiges, aber kein knuspriges Ergebnis

Huhn bei Niedrigtemperaturverfahren zubereiten, sorgt für ein saftiges, aber kein knuspriges Ergebnis

In der Fritteuse wird das Hähnchen vom Öl umhüllt und kann dort saftig ausbacken. Bei passender Hitze und der richtigen Garzeit gelingt das perfekte Backhendl – außen knusprig, innen zart. Ein weiterer Vorteil neben dem Geschmack ist die praktische Zubereitung. Willst du das Hähnchen zu einer Beilage aus dem Ofen servieren, musst du nicht mit verschiedenen Blechen und Brätern hantieren. So können die gekräuterten Ofenkartoffeln gleichzeitig mit dem Hähnchen in der Fritteuse zubereitet werden.

Die perfekte Temperatur und Garzeit für frittiertes Hähnchen

Eine gute Temperatur, um Hähnchen in der Fritteuse auszubacken, sind 175 Grad. Stelle dein Gerät dementsprechend ein und nutze für die Zubereitung neutrales Öl wie Sonnenblumenöl. Je nach Fritteuse hast du im Korb für das Hähnchen verschieden viel Platz. Im Normalfall musst du das Hähnchen in zwei Teile zerlegen und in zwei Durchgängen frittieren. Vielleicht willst du ohnehin nur ein halbes Hähnchen oder Hähnchenschenkel zubereiten. Das Gargut sollte zumindest nur so groß sein, dass es ganz vom Öl umschlossen werden kann.

ine gute Temperatur, um Hähnchen in der Fritteuse auszubacken, sind 175 Grad.

ine gute Temperatur, um Hähnchen in der Fritteuse auszubacken, sind 175 Grad.

Würze das Hähnchen vor dem Frittieren kräftig. Zum Backhendl passt Paprikapulver immer gut. Curry gibt Hähnchen eine exotische Note, Salz und Pfeffer dürfen freilich nicht fehlen. Gib nun das Hähnchen oder ein Teilstück davon in die Fritteuse. Je nach Größe und Gewicht backt das Hähnchen nun in 20 bis 25 Minuten knusprig aus. Hast du noch nicht viel Erfahrung mit deiner Fritteuse, schadet es nicht, den Bräunungsgrad im Auge zu behalten. Die Knusperhaut sollte mindestens goldgelb, aber nicht zu dunkel gebräunt werden.

Tipp: Es gibt auch die Möglichkeit, das Hähnchen nur gesalzen in den Korb zu geben und erst nach dem Frittieren kräftig zu würzen. Das verhindert, dass Kräuter und Gewürze beim Frittieren verbrennen.

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen