Startseite » Kochen » Wie viel Gulasch rechnet man pro Person?

Wie viel Gulasch rechnet man pro Person?

  • Kochen
gulasch wie viel fleisch pro person

Gulasch zählt in Deutschland zu den beliebtesten Gerichten. Das Gericht mit geschmortem Fleisch, Paprika und Zwiebeln ist würzig scharf und hat seine Ursprünge in Ungarn. Die Rezeptur stammt von armen Hirten, die ihre Fleischabfälle verwerteten. Hierzulande werden Schwein, Rind und oftmals auch Geflügel wie Putenfleisch verwendet. Selbst Wildgulasch ist vielerorts sehr beleibt. Wie viel Fleisch wird beim Gulasch pro Person aber berechnet?

Mit Beilagen wird weniger Fleisch für das Gulasch benötigt

Bevor du zum Einkaufen gehst, musst du das benötigte Fleisch für dein Gulasch kalkulieren. Ganz gleich ob Rind, Schwein, Wild oder auch Pute, solltest du etwa 200 bis 280 Gramm Fleisch pro Person berechnen. Sind Kinder beim Essen, kannst du etwa 100 bis 140 pro Person einkaufen. Falls du ein Gulasch ohne Beilagen servieren möchtest, solltest du dich an der Obergrenze für das Fleisch orientieren. Viele essen das Gulasch mit einer Scheibe Brot. Kochst du als Beilagen Kartoffeln, Nudeln oder auch Reis zum Gulasch sind oftmals 200 Gramm Fleisch, also der untere Wert ausreichend.

Gulasch mit Nudeln

Eine beliebte Beilage zu Gulasch: Nudeln in jeglicher Form. 

Bei großen Mengen lohnt sich Fleisch am Stück

Wenn du für einen Umzug, ein Familienfest oder auch für ein Treffen mit Freunden eine größere Menge an Gulaschfleisch benötigst, lohnt es sich oft, das Fleisch am Stück zu kaufen. Aus den großen Stücken werden zuerst Scheiben geschnitten. Das Fleisch wird gegen die Fasern geschnitten. Danach scheidest du die Scheiben in gleichmäßige Würfel. Je kleiner die Würfel sind, desto einfacher und schneller lassen sie sich anbraten. Große Mengen an Fleisch solltest du in mehreren Etappen anbraten. Liegt das Fleisch beim Anbraten übereinander oder zu dicht nebeneinander, zieht es Wasser. Das Fleisch wird dann anstatt angebraten, nur gekocht. Das ist beim Gulasch nicht gewünscht.

Für größere Mengen lohnt es sich, das Fleisch für das Gulasch im Stück zu kaufen und zu Hause selbst zu lösen und schneiden.

Für größere Mengen lohnt es sich, das Fleisch für das Gulasch im Stück zu kaufen und zu Hause selbst zu lösen und schneiden.

Die Reste können auf verschiedene Art verwertet werden

Falls du nach dem Essen noch Gulasch übrig hast, lässt sich dieses Gericht einfach portionsweise einfrieren. Kaltgestellt schmeckt Gulasch am nächsten Tag ebenfalls sehr gut. Das scharfe Schmorgericht aus Ungarn ist auch für die Resteverwertung ein sehr dankbares Gericht. Mit wenigen Handgriffen lässt sich aus Gulasch eine feine Suppe zaubern. Dazu wird die Soße des Gulaschs einfach mit etwas Fleischbrühe gestreckt. Zu große Fleischwürfel kannst du kleiner schneiden und etwas rote Paprika in Würfeln hinzufügen.

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.