Startseite » Kochen » Wie viele Spareribs pro Person?

Wie viele Spareribs pro Person?

  • Kochen
wie viele spare ribs pro person

Spareribs sind leckere Fleischspezialitäten für Leute, die gerne Schweinefleisch genießen. Die Rippchen zählen zu den absoluten Leckerbissen beim Grillen. Sie lassen sich einfach zubereiten und sehr vielseitig würzen – so dass für jeden Geschmack der perfekte Genuss dabei sein dürfte. Spareribs, auch Schälrippchen genannt, eignen sich optimal zum Grillenauch im Backofen.

Wie viel Spareribs pro Person rechnen?

Die Spareribs sind unterschiedlich dick. Je nachdem, ob sie vom Rücken oder vom Bauch des Schweines stammen. Der Metzger deines Vertrauens wird dich beraten und von den Spareribs die Silberhaut oder unerwünschtes Fett entfernen. Pro Person solltest du etwa mit 500-700 Gramm Spareribs rechnen – abhängig davon, wieviel Knochen in einer Portion enthalten sind. Fleischige Spareribs besitzen weniger Knochenanteile als die etwas magere Variante. Dementsprechend rechne mehr oder weniger Gewicht ein. Was die Menge der Spareribs angeht kommt es darauf an, ob die Spareribs allein, beispielsweise mit Brot oder Brötchen, gereicht werden, und ob es eine Vor- und Nachspeise gibt. Falls nur die Fleischknabberei mit leckeren Soßen angesagt ist, darf es auch mal 1 kg Spareribs pro Person sein.

Spare Ribs marinieren & grillen

Ein sehr wichtiger Schritt bei der Zubereitung von Spareribs ist das Marinieren. Etwas hocherhitzbares Öl mit oder ohne Honig, Knoblauch, Salz, Pfeffer mischen, wer mag gibt Chili oder eine fertige Gewürzmischung hinzu. Die Spareribs können darin gut über Nacht ziehen. Vor dem Grillen die Marinade abtupfen, da sonst ihre Bestandteile auf dem Grill verbrennen würden. Auf dem Grill benötigen die Spareribs dann je nach Dicke etwa 60 bis 90 Minuten bei 150-160°C , um sie schön knusprig zu bekommen. Die Spareribs zwischendurch mit Bier oder Apfelsaft bestreichen. Selbstverständlich kommt es auch darauf an, welchen Grill du verwendest. Da die meisten Kräuter – egal ob frisch oder getrocknet – auf dem Grill sehr leicht verbrennen, empfiehlt es sich, sie erst kurz vor dem Servieren auf das Fleisch zu geben und zu erhitzen.

 

nv-author-image

Olivia

Olivia ist Küchenfinder Redakteurin der ersten Stunde und hat ein Auge für die neuesten Einrichtungstrends, Geräte und Materialien. Auch Zuhause verbringt sie viel Zeit in der Küche. Kochen bedeutet für sie Entspannung, Genuss und Lebensfreude.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.