Home / Kochen  / Wie lange braucht ein Nudelauflauf im Backofen?

Wie lange braucht ein Nudelauflauf im Backofen?

nudelauflauf

Aufläufe zählen in der klassischen und modernen Küche zu den beliebten Gerichten. Die ersten Rezepte stammen aus dem 18. Jahrhundert. Besonders beliebt bei Jung und Alt ist der Nudelauflauf. Die verschiedenen Variationen kommen mit allerlei Zutaten in den Backofen und werden fast immer mit Käse überbacken. Aber wie lange braucht ein Nudelauflauf eigentlich im Backofen?

Nudelauflauf wird im vorgeheizten Backofen gegart

Der Nudelauflauf ist ein Gericht, das in sehr kurzer Zeit zu bereitet ist und auch keine hohen Ansprüche stellt. Die gekochten Nudeln werden in eine gebutterte Form gegeben und leicht gesalzen. Ganz nach Geschmack kann der Auflauf mit Schinkenwürfeln, Pilzen, Tomaten, Paprika oder auch Erbsen verfeinert werden. Gequirltes Ei sorgt für eine gute Bindung. Den Abschluss bildet geriebener Käse, der auf der Oberfläche verteilt wird. Die Form mit dem Nudelauflauf wird danach einfach in den vorgeheizten Backofen auf die mittlere Schiene geschoben. Der Backofen sollte eine Temperatur von etwa 180 bis 200 °C haben. Die Garzeit beträgt etwa 35 bis 40 Minuten.

Nudelauflauf im Backofen bei 180 bis 200 °C Grad gut 30-40 Minuten backen

Nudelauflauf im Backofen bei 180 bis 200 °C Grad gut 30-40 Minuten backen

Der Käse sollte eine goldgelbe Farbe haben

Selbstverständlich kann die Garzeit ein wenig variieren. Dies liegt meist an der Form. Die Formen aus Metall, Porzellan oder auch aus bruchfestem Glas geben die Hitze des Backofens unterschiedlich weiter. Solltest du ohne Ei arbeiten, kannst du den Nudellauf nach der Garzeit aus dem Ofen nehmen, sobald der Käse eine goldgelbe oder leicht bräunliche Farbe hat. Wenn du Ei verarbeitest hast, kannst du den Nudelauflauf leicht anschneiden und zur Seite drücken. Sollte das Ei noch flüssig sein, musst du die Garzeit noch etwas verlängern. Damit der Käse nicht verbrennt, deckst du die Form mit Alufolie ab.

nudelauflauf käse goldgelb

Der Nudelauflauf ist fertig, wenn der Käse goldgelb ist

Zum Aufwärmen eignet sich auch die Mikrowelle

Nach dem Garen kannst du den Nudelauflauf aus dem Ofen nehmen und sofort portionieren. Nudelaufläufe, die mit Ei zubereitet sind, lassen sich einfach in etwas dickere Scheiben schneiden und können auch kalt genossen werden. Wenn du deinen Nudelauflauf lieber warm essen möchtest, kannst du ihn entweder im Backofen oder auch in der Mikrowelle aufwärmen. Wenn du den Nudelauflauf zum Aufwärmen in den Backofen stellst, solltest du die Form mit Aluminiumfolie abdecken. Dann trocknet der Auflauf nicht aus. Für die Mikrowelle eignet sich spezielles Geschirr.

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen