Home / Kochen  / Wie lange braucht Leberkäse/Fleischkäse im Backofen?

Wie lange braucht Leberkäse/Fleischkäse im Backofen?

leberkäse fleischkäse aufbacken

Leberkäse ist besonders in Bayern und Österreich ein beliebtes Lebensmittel. Dabei ist weder Leber noch Käse enthalten – den Namen Käse hat er nur wegen seiner Laibform enthalten, die man eher vom Käse kennt. Der Name Fleischkäse passt dementsprechend eigentlich besser. Doch egal wie man ihn nennt – der Geschmack ist fantastisch. Wir klären deshalb die Frage, wie Fleischkäse am besten zubereitet wird und wie lang das dauert.

Leberkäse backen: Die richtige Vorbereitung

Am besten holst du das Leberkäse-Brät, also den Teig, vom Metzger. Er kennt sich am besten mit der Herstellung aus. Beim Metzger gibt es verschieden große Aluminiumformen mit Wurstbrät. Diese kannst du entweder vorgefertigt in den Ofen stellen oder noch in eine mit Butter eingefettete Kastenform umfüllen. Es ist auch möglich, mehrere Schalen nebeneinander in den Ofen zu stellen, wenn die Backzeit entsprechend angepasst wird. Leberkäse-Brät ist recht empfindlich, es besitzt eine ähnliche Sensibilität wie zum Beispiel Hackfleisch. Deshalb sollte es im Idealfall erst am Tag der Verarbeitung gekauft und die übrige Zeit im Kühlschrank gelagert werden. Willst du den Fleischkäse backen, passiert das am besten bei Umluft auf der mittleren Schiene.

Wie lange braucht Fleischkäse im Backofen?

Zuerst solltest du den Backofen vorheizen. Anschließend wird der Fleischkäse etwa eine Viertelstunde lang bei 180 Grad vorgebacken werden, bis er goldgelb ist. Drehe die Hitze nun auf 120 Grad herunter und lasse ihn zu Ende garen, bis er eine braune Kruste hat. Tipp: Wenn du eine Tasse Wasser dazu in den Ofen stellst, wird die Kruste extra knusprig. Die Backzeit für den Leberkäse kannst du recht einfach berechnen. Ein Kilogramm benötigt etwa eine Stunde, bis es gar ist. Diese Zeit kannst du einfach auf die gewünschte Menge Fleischkäse aufrechnen. Nach dem Backen sollte der Leberkäse etwa zehn Minuten bei Zimmertemperatur entspannen dürfen, bis du ihn aus der Form holst.

Wie du Leberkäse am besten genießt

Die Reste kannst du einfach auskühlen lassen und anschließend wenige Tage im Kühlschrank lagern, so wie frische Wurst. Am besten schmeckt Leberkäse mit Brezeln und Senf, so wie ihn ein echter Bayer essen würde. Vielen Menschen verleiht das ein gewisses Heimatgefühl. Doch auch zu Knödeln oder Kartoffeln passt der Fleischkäse toll. Am besten werden die Kartoffeln dafür zu Bratkartoffeln verarbeitet und mit Spiegel- oder Rührei genossen. Aber auch Kartoffelsalat oder ein Gratin sind interessante Varianten. Eine Scheibe Fleischkäse kann auch einfach in ein Brötchen gelegt werden, wie man ihn beim Metzger kaufen kann. Aufs Brot gelegt schmeckt er auch kalt ziemlich gut!

Finde die besten Küchenstudios in deiner Nähe

Im Küchenstudio-Verzeichnis findest du die besten Küchenstudios und Tischler in deiner Nähe. Los gehts!

Küchenstudio finden
Keine Kommentare.

Kommentar verfassen